Netzwerk-Verlegekabel einfach erklärt

Netzwerk-Verlegekabel - Was ist das? Einfach erklärt

Netzwerk-Verlegekabel wird für den Aufbau eines kabelgebundenen Heimnetzwerk eingesetzt. Im Gegensatz zu einem Patchkabel wird das Verlegekabel fest verlegt, ein spontantes Umstecken von Verbindungen ist nicht vorgesehen. Außerdem ist das Verlegekabel nicht konfektioniert, wird also ohne Netzwerk-Stecker an den Kabelenden geliefert.

In der strukturierten Verkabelung von Netzwerken wird Verlegekabel üblicherweise für die Verbindung einer Netzwerk-Dose mit einem Patchpanel verwendet. Aber auch das direkte Verbinden von zwei Netzwerk-Dosen mit einem Netzwerk-Verlegekabel ist möglich. Um das Verlegen des Kabels zu vereinfachen, wird Verlegekabel oft auf einer Kabelrolle geliefert. Mithilfe eine LSA-Werkzeugs kann das Netzwerk-Verlegekabel an die Netzwerk-Dose bzw. das Patchpanel angeschlossen werden.

Die Qualität von Netzwerk-Verlegekabel wird in erster Linie durch den Leitungsaufbau und die Schirmung bestimmt. Diese ist wichtig, um später eine gute Bandbreite im Netzwerk über das verlegte Kabel erzielen zu können. Zur einfachen qualitativen Einordnung von Netzwerk-Verlegekabel wurden Kategorien geschaffen. Heute relevant sind dabei im Heimnetzwerk lediglich die folgenden Kategorien:

  • Kategorie 5: Cat 5e
  • Kategorie 6: Cat 6a, Cat 6e
  • Kategorie 7: Cat 7, Cat 7a

Cat 5e ist dabei der älteste und leistungsschwächste Kabelstandard, Cat 7a der neueste und leistungsfähigste. Ältere Standards als Cat 5e (z.B. Cat 5) ermöglichen keine Gigabit-Bandbreite.

Für den Einsatz im Heimnetzwerk empfiehlt sich: Beim Neukauf von Netzwerk-Verlegekabel sollte mindestens Kabel der Kategorie 6, besser Kategorie 7 gekauft werden. Diese Kabel erlauben nach aktuellem Standard eine Bandbreite bis 10 Gigabit und sind somit für die Zukunft gut gerüstet.

Netzwerk-Verlegekabel gibt es außerdem als Duplex-Kabel. Bei einem Duplex-Kabel bilden immer zwei Kabel einen gemeinsamen Kabelstrang. Die folgende Abbildung erklärt den Aufbau eines Duplex-Netzwerkkabel:

Duplex-Netzwerkkabel der Kategorie 7
Duplex-Netzwerkkabel der Kategorie 7

Mit einem Duplex-Verlegekabel lassen sich also zwei eigenständige Netzwerk-Anschlüsse pro Kabelende gleichzeitig verbinden. Insbesondere wenn Netzwerk-Dosen mit zwei oder mehr Anschlüssen verwendet werden, empfiehlt sich die Verwendung von Duplex-Verlegekabel, weil dieses einfacher zu verlegen ist als zwei separate Netzwerk-Verlegekabel. Auch im Hinblick auf zukünftige Erweiterungen oder Reserven sollte das Verlegen von Duplex-Verlegekabel in Betracht gezogen werden.